Es gibt so Tage, da kommt ein berühmter Kinderbuchautor an die VS Dobl und alle Kinder der 3. und 4. Stufe hören gespannt und begeistert zu.

Mit der Unterstützung des Büchereiverbandes Österreichs gelang es Frau DI Monika Filzmaier und Frau Ilse Hiebl von der Bibliothek Dobl, den bekannten Autor Heinz Janisch nach Dobl einzuladen. 

Heinz Janisch, der mehr als 190 Bücher geschrieben hat und den Österreichischen Staatspreis für Kinderlyrik, den Österreichischen Kunstpreis (Kinder- und Jugendliteratur), den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis, den Bologna Ragazzi Award und Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis und heuer zum Hans Christian Andersen Award erhalten hat, nahm sich am 16. November Zeit, um mit den Schülerinnen und Schülern mit der Sprache zu spielen und aus einigen seiner Bücher zu lesen.

So fesselte er viele Kinder mit seinen einfühlsamen und witzigen Wortspielen. Die Kinder probierten gleich einige Ideen aus und versuchten sich als Dichter.  Nach der Lesung durften die Kinder Herrn Janisch Fragen stellen. Er war begeistert davon und so erfuhren wir auch einige Geheimnisse von ihm.

Diese spannende Stunde schenkte den Kinder, aber auch uns Lehrerinnen, viele Ideen und Inspirationen fürs Schreiben und Dichten.

Es gibt so Tage, da hört man gerne zu.